Hygieneregeln an der Grundschule Cäciliengroden

Wir haben für unsere Schule einige Dinge festgelegt:

- Die Klassen kommen morgens durch verschiedene Eingänge in das Schulgebäude.
  Eine Kennzeichnung ist auf dem Boden gegeben.

- Eine Maske muss überall getragen werden, wo kein Abstand von 1,50 Meter eingehalten werden kann
  (in den Fluren, auf den Toiletten).
  Während des
Unterrichts und beim Mittagessen müssen die Kinder keine Maske tragen.
 1 Maske muss bitte unbedingt jeden Tag mitgebracht werden.
 Schals, Tücher
etc. sind als Maskenersatz nicht geeignet,
  insbesondere da sie auf dem Pausenhof
an den Spielgeräten eine Gefahrenquelle darstellen können.
- Der Pflichtunterricht sowie der Ganztag finden in weitgehend gleichen Lerngruppen statt.
  Die AGs in Klasse 3 und 4 entfallen erst einmal.

- Die „Kohorten“ (Lerngruppen) umfassen bei uns die Klassen 1+2 sowie 3+4.
  Diese 2 Kohorten sollen möglichst wenig miteinander in Kontakt kommen.
  Deshalb
haben wir z.B. den Schulhof in 2 Bereiche aufgeteilt:
  1 Bereich für die Klassen
1 und 2 und einen anderen Bereich für die Klassen 3 und 4.
- Persönliche Arbeitsmaterialien dürfen die Kinder auch in ihrer eigenen Klasse
  nicht miteinander teilen. (Stifte, Radiergummi, Anspitzer usw.)
- Die Kinder dürfen weiterhin eigene Spielsachen für die Hofpause bzw. für den Ganztag mitbringen.
- Wenn ein Kind deutlich krank ist (Fieber, Halsschmerzen, Husten), muss es zu Hause bleiben
  und 48 Stunden symptomfrei sein, bevor es die Schule wieder
besuchen darf.
  Ein leichter Schnupfen ist kein Grund, nicht zur Schule zu kommen.

- Erkrankung während des Schulbesuches: Wenn ein Kind während des Unterrichts krank wird, 
  muss es abgeholt werden.
  Geschwisterkinder müssen
dann auch mit abgeholt werden. Eltern müssen klingeln, wenn sie da sind.
  Wir
bringen das Kind zur Tür.
- An Geburtstagen dürfen bis auf Weiteres keine selbstgebackenen Sachen verteilt werden,
  sondern ausschließlich abgepackte Fertigprodukte.

- Während des Schulbetriebes gelten strikte Zutrittsbeschränkungen:
  Gespräche mit den Lehrkräften sind nur nach vorheriger Terminabsprache in der Schule möglich.
  Alle Besuche müssen von uns dokumentiert werden.

  Die Kinder dürfen nicht in das Schulgebäude begleitet werden.
- Elternabende dürfen stattfinden, werden aber von der Teilnehmerzahl begrenzt
  (nur 1 Elternteil pro Kind).
- Größere Schulveranstaltungen wie wir sie kennen
  (z.B. Schulfest, Laternenfest,
Erntedankfest, auch unsere Monatskreise) sind erstmal nicht erlaubt.

Wir alle hoffen auf ein gutes Schuljahr!
M. Dobiasch (Rektorin)
27. August 2020