Eine schöne Zeit geht zu Ende  
 

Nach 4 Jahren an der Grundschule Cäciliengroden verabschieden wir uns von euch.
"Wir haben gelernt zu subtrahieren - nun ziehen wir ab." Wir hatten eine schöne Zeit hier in Cäci.
Mit uns verabschiedet sich auch unsere Klassenlehrerin Frau Seefeldt. Sie wechselt an eine Grundschule in Oldenburg.

Eure Klasse 4

 
   IMG 20180624 WA0012  
  Schnuppertag  
 

Am 18. Juni hatten wir die zukünftigen Schulkinder zu Besuch. Da wir ihre Paten werden, haben wir sie zu einem Schnuppertag in unsere Klasse eingeladen. Zuerst haben wir uns begrüßt und ein Lied gesungen. Anschließend ging es an verschiedenen Stationen um den Buchstaben A.
Es wurde geschrieben, geprickelt, geklebt, geturnt und vieles mehr.
Am Ende konnte jedes Kind sein A – Buch mit nach Hause nehmen.
Nach einer gemeinsamen Spielepause haben wir uns verabschiedet.
Bis bald – wir freuen uns auf euch!

Eure Patenklasse

 
  K640 20180618 102144 K640 20180618 102046  
  K640 20180618 102240 K640 20180618 102106  
  Die Inselfahrt ,,2018“  
 

Wie in jedem Jahr sind wir zum Schuljahresabschluss auf eine Ostfriesische Insel gefahren. In diesem Jahr ging es nach Langeoog.
Am 19.6.2018 war es dann so weit.
Alle Kinder haben sich auf diesen Tag sehr gefreut. Mit dem Bus sind wir am Morgen zum Fähranleger nach Bensersiel gestartet.
Anschließend ging es auf die Fähre. Nach der Überfahrt sind wir noch mit der Inselbahn gefahren.

Nun sind wir zum Strand gelaufen. Nachdem es am Morgen in Cäci noch geregnet hat, erwartete uns jetzt die Sonne.
Wir konnten am Strand buddeln, Muscheln sammeln, im Meer planschen oder Quallen beobachten. Einige Kinder haben auch mit Herrn Schmidt Fußball oder Volleyball gespielt.

Am Strand haben wir auch gegessen und getrunken. Dabei mussten wir besonders auf die Möwen achten. Diese waren nämlich sehr hungrig und haben einigen Kindern etwas stibitzt.
Nach diesen schönen Stunden gab es für alle Kinder noch ein Eis.
Am Ende war noch etwas Zeit, um sich ein kleines Andenken zu kaufen.
Mit Inselbahn, Fähre und Bus ging es nun wieder zurück zur Schule.
Dort sind wir gegen 18.00 Uhr erschöpft, aber zufrieden und glücklich angekommen.
Es war für alle ein schöner Tag!

 
   K640 20180619 115635 K640 20180619 121238
 
 
   K640 IMG 20180624 WA0003  K640 IMG 20180624 WA0007  
   K640 IMG 20180624 WA0008  K640 20180619 121918  
  K640 20180619 141259 K640 20180619 141323  
  K640 20180619 141519 K640 20180619 154756  
  K640 20180619 154600 K640 IMG 20180624 WA0004  
  K640 IMG 20180624 WA0001  
  Unser Ausflug nach Wilhelmshaven zum Seenotrettungskreuzer   
 

Unsere Klasse ist am 6. Juni 2018 mit dem Fahrrad zu den Seenotrettern nach Wilhelmshaven geradelt.
Wir sind lange am Wasser entlang gefahren und haben 2 Pausen gemacht.
Am Südstrand angekommen haben wir erst einmal etwas gegessen.
Dann hat Herr Hichrichs, Idas Vater, gefragt, ob wir eine kleine Runde mit einem etwas kleineren Boot fahren wollen.
Wir haben uns in drei Sechsergruppen aufgeteilt. Nun sind alle Gruppen und Lehrer mit dem Schiff gefahren.
Anschließend sind wir auf ein großes Schiff gegangen für eine Seerobbenfahrt. Wir sind losgefahren und nach circa 15 Minuten haben wir eine Robbe gesehen.

Kurz danach haben sie ein Netz rausgeworfen und später wieder rausgefischt. Es waren viele schöne Sachen drin.
Danach sind wir wieder umgedreht und zurück gefahren. Wir sind wieder bei den Seenotrettern angekommen.
Mit den Rädern und bei strahlendem Sonnenschein ging es wieder zurück zur Schule.

Es war ein toller Ausflug!

 
  Tom
   
  K640 IMG 20180606 WA0002 K640 IMG 20180606 WA0007  
  K640 IMG 20180606 WA0008 K640 IMG 20180606 WA0003  
  K640 IMG 20180606 WA0005 K640 IMG 20180606 WA0004  
       
  Ein Tag an der Uni Oldenburg      
 

Ich finde toll, dass wir am Mittwoch den 16.05.2018 mit der ganzen Klasse zur Universität nach Oldenburg gefahren sind.
Dort haben wir am Chemol – Projekt teilgenommen.

Nach der Ankunft in Oldenburg Wechloy sind wir ins Gebäude gegangen und haben den Ablauf besprochen.
Viele Studenten hatten gerade Pause und saßen überall im Gebäude.

Danach sind wir in einen Raum gegangen und haben uns Schutzbrillen und Laborkittel angezogen und die Regeln für die Arbeit im Labor wiederholt.
Endlich sind wir ins Labor gegangen und wurden in Gruppen eingeteilt. Wir waren total überwältigt von der Ausstattung des Labors und wollten sofort mit dem Experimentieren beginnen. Die Studenten waren auch aufgeregt, aber sehr nett zu uns.
Nun ging es mit den Versuchen los. Wir haben verschiedene Sachen zu den Themen Zucker in Lebensmitteln und Kohlenstoffdioxid ausprobiert.

Zuerst sollten wir erraten, in welchen Getränken am meisten Zucker versteckt ist. Anschließend haben wir es in einem Versuch herausgefunden.
Dann haben wir noch andere Dinge gemacht, bis es Zeit war, eine kleine Pause zu machen. Wir haben gefrühstückt. Lecker!
In der zweiten Runde sind wir wieder ins Labor gegangen. Meine Gruppe hat ein Experiment mit Luftballons gemacht.
Am Schluss haben wir noch ein Foto vor der Uni gemacht.
Dann sind wir wieder mit dem Bus zurück zur Schule gefahren.
Der Schultag war richtig toll!

 
  Deike  
  K640 IMG 1713   K640 20180516 095721  
   K640 20180516 094742    K640 20180516 103426  
                                                               K640 IMG 1733  
  Der Lauftag 2018  
 

Am 9. Mai fand unser diesjähriger Lauftag statt. Wir haben dafür im Sportunterricht fleißig trainiert.
Nun durften alle Beteiligten ihre Fitness beim Laufen beweisen.
Es war ein sehr heißer Tag, doch alle gaben das Beste. Unsere Schule hat gute Ergebnisse erzielt.
Viele Kinder sind sogar eine Stunde gelaufen, andere 30 oder 15 Minuten.
Viele Eltern haben uns angefeuert.
Am Ende gab es für jedes Kind eine kleine Überraschung.
Es war ein schöner Tag.

 
  Oskar, Thies
 
                                                 K640 IMG 20180624 WA0011  
  Der Tag des Wissens      
 

Am 13.4.2018 habe ich im Neuen Gymnasium Wilhelmshaven an der Veranstaltung „Tag des Wissens“ teilgenommen.
Teilnehmen konnten alle Schüler der 3. bis 7. Klasse, die hier ihre Talente und Begabungen entdecken wollten.

Man konnte sich viele tolle Sachen angucken und viel erforschen.
Folgende Stationen habe ich besucht: Meeresschutz, Papierflieger - Wettbewerb, Explosive Abenteuer, Erwecke Skulpturen zum Leben, Unbekannte Flugobjekte, Rudern, Was krabbelt denn da, Naturwissenschaft zum Anfassen und Meeresforschung.

Station: Meeresschutz
Ein Mitarbeiter hat uns gezeigt wie gefährlich Müll fürs Meer ist. Dabei haben wir die Plastikpartikel unter dem Mikroskop angeschaut.
Die Plastikteile werden von den Meeresbewohnern mit Nahrung verwechselt und gefressen. Das ist für die Tiere sehr giftig und sie sterben oder werden sehr krank.


Station: Rudern

Rudern habe ich selbst ausprobiert. Es ist ein ganz schön anstrengender Sport.

Station: Unbekannte Flugobjekte

Hier haben wir das Experiment „Der tauchende Trinkhalm“ gemacht. Da haben wir mit Hilfe von Wasserdruck Strohalme bewegt.

Station: Meeresforschung

Ein Meeresbiologe vom Senckenberginstitut hat uns etwas über die verschiedensten Muscheln, von der Igelmuschel bis zur Meeresschnecke erzählt. Er sagte uns, dass wenn man eine Muschel oder ein Meereslebenswesen entdeckt und es noch nicht erforscht ist, man selbst einen Namen geben kann.

Die Veranstaltung war sehr interessant und ich konnte dabei viel lernen.
Was wichtig ist: kein Müll ins Wasser schmeißen, er ist sehr gesundheitsschädigend für uns alle.

 
 
  Amalia Krüger
3. Klasse
     
   K640 20180413 174235 1 2   K640 20180413 174803 2  
  Zu Besuch in der Bibliothek Sande    
  Nachdem die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2 im Laufe des Schuljahrs insgesamt fünf Mal die Bibliothek Sande besucht hatten,
haben sie am 16. März 2018 die Prüfung beim Leseförderungsprojekt „Ich bin bibliotheksfit – Der Lesekompass“ abgelegt.
Vorher hatten die Kinder – mit Unterstützung von Rudi, dem Leseraben – nicht nur gelernt, welche Medien es in der Bibliothek gibt und wo sie zu finden sind. Sie haben auch Rätselfragen zu vorgelesenen Büchern beantwortet und beim Buchstaben-Sudoku gemerkt, dass man mit Buchstaben noch etwas Anderes machen kann außer Worte schreiben. So war es für die Kinder ein Klacks die Prüfungsfragen richtig zu beantworten.

Als Anerkennung bekamen alle Schülerinnen und Schüler ihre „Lesekompass-Urkunde“ und einen echten Kompass überreicht, mit dem sie sich jederzeit im Leseland orientieren können.
Zum Dank hat die Klasse zum Abschluss wunderschön das Lied „Lesen heißt auf Wolken liegen“ vorgesungen.

Außerdem haben die Schülerinnen und Schüler Ergebnisse aus dem Kunstunterricht mitgebracht. Dort hatten die Kinder sich kreativ mit dem Buch „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“ beschäftigt, das sie vorher zusammen gelesen hatten. Diese Bilder können in den nächsten 4 Wochen in der Bibliothek angeschaut werden.
 
     
   I. Schultze  / S. Gebauer      
   K640 20180316 104733   K640 Klasse 2 Lesekompass 5 mrz 18 24  
  Unser Leseabend am 15. März 2018    
 

Wir waren sehr aufgeregt, denn heute war der große Leseabend. Am frühen Abend haben wir uns alle in der Aula getroffen und gemeinsam zwei Lieder zur Einstimmung auf den gemütlichen Abend gesungen. Sie hießen: Lesen heißt auf Wolken liegen und: Die Büchermaus.
Anschließend sind wir alle in unsere Gruppen gegangen. Es gab sehr viele unterschiedliche Bücher die uns vorgelesen wurden. Alle Räume und Leseecken waren gemütlich hergerichtet. Es gab noch einen Wechsel, so dass wir noch ein weiteres Buch kennengelernt haben. Danach sind wir zurück in die Aula gegangen. Dort haben wir ein Abschlusslied gesungen. Dieses hieß: Schlafe gut.
Am Ende haben alle einen dicken Applaus bekommen und sind nach Hause gegangen.

Vielen Dank an alle VorleserInnen!

  
 
  von Janne und Lotta      
   K640 20180315 20090   K640 20180315 20120  
         
  K640 IMG 20180315 WA0007   K640 IMG 20180315 WA0008  
         
  K640 IMG 20180315 WA0009   K640 IMG 20180315 WA0017  
         
  K640 IMG 20180315 WA0020   K640 IMG 20180315 WA0021  
         
  K640 IMG 20180315 WA0022   K640 IMG 20180315 WA0023  
         
  K640 IMG 20180315 WA0027      
   Der Ausflug der Klasse 3 zum Bauernhof    
 

Am 13.3.2018 war unsere Klasse gemeinsam mit Frau Dobiasch und Frau Gebauer auf dem Bauernhof von Familie Backhaus.
Im Sachunterricht haben wir uns mit dem Thema Haus- und Nutztiere beschäftigt.
Als erstes begrüßten uns der Hund Lilli und der Kater Prinz. Dann zeigte uns Frau Backhaus den Bauernhof.
Zunächst waren wir beim „Milchtaxi“. Damit werden die kleinen Kälber gefüttert.
Danach hat uns Frau Backhaus in den Stall geführt. Da schlafen die Kühe.
Alle Kühe haben ein blaues Halsband um. An diesem Halsband ist ein Chip, welcher alle Daten der Kuh speichert.
Da kann der Bauer sofort sehen, wenn eine Kuh krank ist und sie dann automatisch in die Krankenstation umleiten.
Jetzt haben wir uns noch die kleinste Kuh angeschaut. Sie wurde am 13.3.2018 um 4.00 Uhr geboren.
Zum Schluss bekamen wir alle noch eine Erdbeer- oder Kakaomilch von Frau Backhaus.
Als Dankeschön haben wir ihr noch ein kleines Geschenk überreicht.
Es war ein schöner Tag auf dem Bauernhof.
Vielen Dank Frau Backhaus!

 
 
  Amalia      
   K640 20180313 11413   K640 IMG 20180314 WA0005  
         
  K640 20180313 11342   K640 20180313 11314  
   Klasse! Wir singen 2018  
 

Alle 4-6 Jahre findet das Liederfest „Klasse! Wir singen“ statt.
Die ganze Schule ist in den Bus gestiegen und nach Oldenburg gefahren.
Wir haben auf dem Weg Frau Seefeldt und Frau Wolter eingesammelt. Endlich waren wir da!
Die Schule ist in die „EWE Arena“ gegangen und hat sich hingesetzt.
Dann ging es endlich los. Ein Sicherheitsbeamter kam auf die Bühne und hat uns etwas erklärt.
Danach hat uns eine Frau die Band und den Bühnenchor vorgestellt. Es ging mit dem ersten Lied los: Klasse! Wir singen.
Übrigens haben wir vor dem ersten Lied unsere Stimmen aufgewärmt. Dann ging es endlich richtig los.
Das tollste Lied war: „Ich wollt ich wär ein Huhn“!
Das Konzert war ein voller Erfolg – wir hatten alle viel Spaß!

 
  Luzie, Zeynep      
   K640 20180304 131425   K640 20180304 135936  
Die Kinderoper aus Wien zu Besuch an unserer Schule  
   

Einmal im Jahr besucht uns die Kinderoper Papageno aus Wien. Es ist immer ein ganz besonderes Erlebnis.
Am 26. Februar war es dann so weit. Wir, die Kinder der 4. Klasse, waren besonders aufgeregt, weil wir dieses Jahr die Kinderoper „Fidelio“ vorführen durften.
Alle Klassen haben sich im Musikunterricht mit dem Komponisten Ludwig van Beethoven und seiner einzigen Oper beschäftigt.
Wir Viertklässler haben außerdem Rollen verteilt und kräftig geübt. Es war aufregend, spannend und hat uns riesig Spaß gemacht.
Die Aufführung war ein voller Erfolg. Alle Mitspieler konnten perfekt ihren Text und die Sänger haben fantastisch gesungen.
Die Oper endete mit einem gemeinsamen Lied. Es hieß: Die Ode an die Freude.

Janne

 
     
K640 IMG 20180305 WA0003   K640 IMG 20180305 WA0008
     
K640 IMG 20180305 WA0009   K640 IMG 20180305 WA0011
     

Unsere Schule feiert Fasching

   
     

Am 12. Februar 2018 hat unsere Schule Fasching gefeiert. Wir haben uns als erstes in den Klassen begrüßt. Es gab sehr tolle Kostüme. Zum Beispiel das Kostüm von Laura, denn sie war ein dicker Elefant. Auch Miko war toll verkleidet, denn er war eine Senftube. Das sah sehr witzig aus!
Unsere Lehrerinnen waren auch alle verkleidet.
In unserer Klasse ging es los mit einem Spiel. Das hieß: Reise nach Jerusalem. Es gab ein leckeres Frühstücksbuffet.
Anschließend sind wir in die Pause gegangen. Danach sind alle Klassen gemeinsam in die Sporthalle gegangen. Wir haben ein Lied gesungen und einige Bewegungen dazu getanzt. Danach haben wie Turngeräte ausprobiert. Es gab eine Schaukel, eine Rutsche und noch viel mehr! Das tollste Gerät war die große Sprossenwand.
Zum Schluss hat die ganze Schule mit den Lehrern und den Bufdis eine riesige Polonäse getanzt.
Anschließend sind wir wieder in die Klasse gegangen und haben noch etwas gegessen und gespielt.
Dann sind wir auch schon nach Hause gegangen.
Das war eine tolle Faschingsfeier!

Luzie

 
     
K640 20180212 091024   K640 IMG 1514
     
K640 Klasse 4   K640 IMG 20180212 WA0004
Der Ausflug in die Jade Kinderhochschule
 
Ich war gestern mit meinen Freundinnen in der Jadehochschule.
Als erstes hat der Roboter Kari mit uns geredet. Er hat uns freundlich begrüßt.
Wir wurden nun  in den Unterrichtsraum gelassen. Hier haben wir Unterrichtsmaterial und einen Studentenausweis bekommen.

Meine Freundinnen und ich saßen in der ersten Reihe. Die Professorin hat über Strömung und Druck von Luft unterrichtet.
Wir haben viele Experimente gemacht: Ballons aufgepustet und Luft abgelassen und mit Bällen im Windkanal experimentiert.
Danach haben wir die Bibliothek besucht. Es lagen tausende von Büchern in den Regalen.
Wenn ich groß bin, möchte ich auch an einer Hochschule studieren.
Amalia Kya Krüger
 
amalia fachhochschule 2018